Newsletter Hoffest 2017

 

Freitag, 01.09.2017

 Liebe Kunden,

„einmal ist keinmal, was zweimal geschieht ist Tradition, beim dritten Mal ist es Brauchtum“, heißt es hier bei uns im
Rheinland.

Was ist es denn dann, wenn es sich zum 28. Mal wiederholt, so wie unser Hoffest? In jedem Fall immer eine große Freude!

Wir drücken die Daumen, dass es Petrus dieses Jahr besser mit uns meint als im letzten Jahr. Wenn man den Prognosen glauben darf, dann werden wir unser Hoffest trockenen Fußes, und von dem ein- oder anderen Sonnenstrahl begleitet, begehen können. 

Wir freuen uns darauf, viele altbekannte und neue Gesichter zu sehen und mit unseren Gästen ins Gespräch zu kommen. Mehr Infos zum Programm und den Ausstellern finden Sie im weiteren Verlauf dieser Mail…

Sehen wir uns?

Herzliche Grüße

Petra Graute-Hannen              Heinrich Hannen    

 

 Inhalt dieser Ausgabe: Vom Feld // Hoffest // Rezept des Monats // Termine

 

Vom Feld

 

von Heinrich Hannen

Wie in jedem Jahr, gehen auch 2017 pünktlich zum Hoffest die Sommerkulturen dem Ende entgegen. Eine große Menge sehr schmackhafter, aromatischer Tomaten, Zucchini, Gurken und Co. konnten wir in diesem Sommer ernten und vermarkten. Die Möhrenfläche ist deutlich kleiner, so dass wir diese ausschließlich selber im Hofmarkt und der Ökokiste anbieten werden. Auf den Feldern geht es aber immer weiter und insbesondere „grün“ zu:  Nach einer guten Weizenernte mit viel Stroh (für die Strohburg beim Hoffest) sind die Flächen zwei- bis dreimal gegrubbert worden, um den die Kartoffeln schädigenden „Drahtwurm“ zu bekämpfen. Anschließend wurde ein Gründüngungsgemenge, namens „Lauenauer Aktivhumusgemenge“ ausgesät. Dieses ist aufgrund des Regens sehr gut gekeimt und angewachsen, so dass einer guten Bodenvorbereitung für die nächstes Jahr dort geplanten Kartoffeln nichts mehr im Wege steht. Die Kleegrasflächen, das sind die wo im kommenden Jahr das Gemüse wachsen soll, sehen auch sehr gut aus. Unsere Bioland-Kollegen Petra +  Peter Zens haben dort mittlerweile schon viermal das Kleegras geschnitten, um es ihren 90 Kühen zu füttern. Dadurch steigt aller Wahrscheinlichkeit nach die gute Vorfruchtwirkung. Ansonsten räumen wir zur Zeit auf: der Hof, die Maschinenhalle, der Schuppen und die
Ökokistenpackhalle wollen für das Hoffest gerichtet werden. Auch auf den Gemüsefeldern wird noch viel Unkraut beseitig damit es nicht aussamt.


Wir aus der Landwirtschaft, das heißt im Fall der Stände für das Kartoffel- und Tomatentestessen: unsere Auszubildenden, freuen sich bereits auf eine rege Teilnahme und viele Rückmeldungen !

 

Hoffest

Der vorläufige Ausstellerplan (für größere Ansicht
anklicken)

Am kommenden Sonntag, um 11 Uhr, wird das Hoffest wie jedes Jahr von Familie Hannen eröffnet. Auf der Strohbühne hinter der Hofmarkthalle werden über den Tag verteilt diverse Talks mit Partnern, Ausstellern und Initiativen stattfinden sowie um 14.00 Uhr der Biotalk und um 17.00 Uhr zum Ausklang des Festes der Bauerntalk.  Ab 11.30 Uhr finden stündlich (11.30/12.30/13.30/14.30/15.30/16.30)
Feld- und Hofführungen statt. Die zertifizierte Lachyoga-Trainerin Gisela Dombrowsky bietet zudem zwei Workshops (13 und 15 Uhr) an – denn wo gelacht wird, scheint die Sonne!

Vorjahresbesucher werden sich noch an die „Hochstapler-Meisterschaft“ erinnern – aufgrund der großen Beliebtheit wird es dieses Jahr eine zweite Ausgabe geben (ab 12 Uhr, das Finale findet dann ab 16 Uhr statt). 36 Aussteller haben sich angekündigt, zudem werden wir wieder mit unserem „Ökokisten“-Stand vertreten sein und das Kartoffel- und Tomatentestessen ausrichten.

Am Getränkestand gibt es Wasser, Softdrinks sowie Bier (Alt und Pils) und der Weinstand präsentiert eine Auswahl unseres Sortiments. In der Packhalle gibt es neben der deftig-leckeren Pizza auch die reichhaltige Salatbar sowie für die „Süßen“ Waffeln & Kuchen. Am Grillstand gibt es neben den Maiskolben auch Grillwürstchen, das Landhaus Wegermann aus Hattingen bietet wie im Vorjahr eine
„Lammertzhof“-Gemüsepfanne und Fisch im Kartoffelmantel an. An den Essens- und Getränkeständen kann – wie bereits 2016 – nur mit den Hofthalern bezahlt werden. Diese können für 0,80 Euro das Stück
sowohl am Ökokisten-Stand, als auch im Hofmarkt und dem Weinstand erworben werden!

Neben vielen langjährigen Ausstellern freuen wir uns sehr, insgesamt 10 Standbetreiber erstmalig bei uns begrüßen zu dürfen. Wir wünschen allen Gästen, Ausstellern & Beteiligten einen schönen, erfolgreichen Tag und freuen uns auf viele interessante Gespräche!

 

Das Ökokisten-Rezept des
Monats: Zucchini-Pizza

Zutaten für 4 Portionen:

 600 g Mehl, 1 Päckchen Hefe, 2 Knoblauchzehen, 2 Zwiebeln, 2 EL Thymian, 400 g Zuccini, 100 g Reibekäse, 150 g Schmand, 350 ml Wasser, 1 TL Salz, 2 EL Olivenöl, 2 EL Butter, 2 EL Milch

Zubereitung:

  1. Aus 350 ml Wasser, 600 g Mehl, 1 TL Salz, 2 EL Olivenöl und Hefe einen geschmeidigen Teig
    kneten und ca. ½ Stunde gehen lassen.
  2. Knoblauch fein hacken, Zwiebeln halbieren und in feine Streifen schneiden.
  3. Butter in einem Topf schmelzen, Knoblauch und Zwiebeln darin 2 Min. dünsten. Thymian unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Zucchini putzen, in feine Scheiben hobeln und mit der Würzbutter mischen.
  5. Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu 4 ovalen Fladen (1/2 cm dick) ausrollen.
  6. Teigfladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Schmand mit 2 EL Milch verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und auf den Teig streichen.
  7. Mit Käse bestreuen und mit Zucchinischeiben belegen.
  8. Pizza im heißen Ofen bei 220 Grad auf der mittleren Schiene 15-20 Min. backen.

Guten Appetit!

 Saisonal und regional:

Der Verband Ökokiste sucht kreative Öko-Köche und -Köchinnen!

Jeden Monat kürt der Verband Ökokiste das „Rezept des Monats“. Es kann nach Herzenslust gekocht, gebacken, gesotten und gebraten werden. Einzige Bedingung: Die Hauptzutaten müssen Bio sein und der Saison entsprechen, sprich, regional
erhältlich sein.

Zu gewinnen gibt es eine Rezepte-Box unseres Kooperationspartners Feierabendglück mit jeder Menge saisonalen
Rezepten und Tipps rund um den regionalen Einkauf. Außerdem wird das
Gewinner-Rezept samt Urheber/in bundesweit in Tausenden von
Ökokisten vorgestellt und auf der Website und der Facebook-Seite des
Verbands präsentiert.

Bitte schickt euer Rezept – gerne mit einem
schönen Bild von eurem Werk – an die Mail-Adresse
. Eine Einsendung ist jederzeit möglich – also
gerne auch z. B. im Winter ein Sommerrezept einschicken, wir
berücksichtigen das dann bei der Auswahl für einen passenden
Sommermonat.

 

Termine

mehr Termine unter http://www.lammertzhof.net/aktuelles/

03.09.: Hoffest auf dem Lammertzhof

Wir freuen uns auf Sie!

Mi, 06.09.: Kunterbunte Spiele und Spaß für Kinder und Eltern

Im Rahmen der Fairen Woche findet bei unserem Partner „Vienhues Biomarkt“ (Neersener Str. 100) in Willich von 12-20 Uhr ein Tag
rund um spielen und basteln für Klein und Groß statt. Ab 18 Uhr Feuerkorb mit Stockbrot. Anmeldung erforderlich: 02154-429359.

Fr, 15.09.: Obstannahme für das Saftmobil

Ab 17 Uhr nimmt der BUND wieder Obst an. Gepresst wird der Saft am nächsten Tag ab 9 Uhr. Wichtig: Am „Presstag“ wird
kein Obst mehr angenommen! Anmeldung beim BUND unter 02131/940177 zwingend erforderlich!

Sa, 16.09.: Nachernte auf dem Lammertzhof 

Wandern Sie auf ausgewiesenen Feldern und sammeln Sie Gemüse, welches für die Vermarktung ungeeignet ist. Die Nachernte wird organisiert in
Kooperation mit dem Verein Lebensmittel-fair-teilen e.V. aus Neuss. Jeweils von 10 bis 14 Uhr. Bitte nutzen Sie ausschließlich die ausgeschilderten Felder!

Sa,23.09.: Nachernte auf dem Lammertzhof 

Von
10 – 14 Uhr.

Fr, 29.09.: Kaffeeverkostung zum „Coffee Fairday“

In Zusammenarbeit mit der Kaarster „Carles KaffeeRösterei“ bieten wir ausgewählte Kaffeespezialitäten zum Probieren in unserem Hofmarkt an
(9 – 12 sowie 14 – 18 Uhr).

Sa, 30.09.: Nachernte auf dem Lammertzhof 

Ebenfalls von 10 – 14 Uhr.

Sa, 30.09.: Ausflug am „Tag der Region“

Lernen Sie die Kolleginnen und Kollegen aus der Bio-Region-Niederrhein kennen: Mit dem Bus geht es in Richtung nördlicher Niederrhein,
wo wir Kollegenbetriebe besichtigen werden. Mehr Infos folgen in Kürze auf unserer Webseite!

Bioland
Lammertzhof

Familie Hannen GbR
Neu
Lammertzhof
41564
Kaarst

Tel 02131 75747-0
Fax 02131
75747-29

www.lammertzhof.de

Impressum

 

Bioland Lammertzhof
Right Menu Icon