Rezept des Monats Januar

Winter-Minestrone

Zutaten für 4 Personen:

125 g Polenta
100 g Parmesan
100 g Grünkohl
300 g Lauch
200 g Möhren
100 g Wurzelpetersilie
200 g Pastinaken
1 EL Tomatenmark
1 Dose stückige Tomaten (ca. 400 g)
1 Glas / Dose weiße Bohnen (ca. 250 g)
2 EL Olivenöl
4 EL Bratöl
1 EL Butter
1,1 Liter Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Muskatnuss, nach Belieben
Rosmarin frisch oder getrocknet

Zubereitungszeit: ca. 60 min

Zubereitung:

1. Für die Polenta-Einlage: 500 ml Gemüsebrühe aufkochen, Polenta einrühren, bei kleiner Hitze 10 min. quellen lassen. 50 g geriebenen Parmesan und Butter unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Ca. 1 cm dick auf ein geöltes Blech oder in eine Auflaufform streichen und abkühlen lassen.
2. Für die Grünkohl-Chips: Ofen auf 160° C vorheizen. Grünkohl waschen, Stücke von den Blattrippen zupfen. Gut trocken schleudern. Mit 2 El Olivenöl und etwas Salz gründlich vermengen, auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und 15 Minuten knusprig backen, dabei nach 10 Minuten wenden. Herausnehmen, auskühlen lassen.
3. Gemüse putzen. Lauch halbieren oder vierteln und in Ringe schneiden. Möhren, Petersilienwurzel und Pastinake der Länge nach vierteln und in Würfel schneiden. Bohnen abtropfen lassen.
4. Das Bratöl in einem Topf erhitzen und das Gemüse anbraten. Das Tomatenmark unterrühren und kurz mit anrösten. Nun mit 600 ml Gemüsebrühe ablöschen. 10 Minuten köcheln lassen.
5. Die stückigen Tomaten unterrühren, dann die Bohnen. Mit Salz und Pfeffer und nach Belieben Rosmarin abschmecken und noch 2 Minuten köcheln lassen.
6. Die Polenta-Masse in kleine Rauten schneiden oder mit einem Ausstecher Formen ausstechen.
7. Minestrone mit Polenta, Grünkohl-Chips und restlichem geriebenem Parmesan servieren.

Tipp:

Übrig gebliebene Polenta kann man wunderbar in etwas Butter in der Pfanne anbraten.

Eine Druckversion des Rezepts finden Sie hier.

Bild: © Ökokiste e. V.

Bioland Lammertzhof