Rückblick: Hoffest 2017

Am 03. September fand bereits zum 28. Mal unser Hoffest statt. Nachdem es im Vorjahr wetterbedingt eher verhalten war, meinte die Sonne es in diesem Jahr besonders gut mit uns.

Die kleinen Besucher konnten sich auf der Strohburg, den Trampolinen und dem Spielplatz vor dem Hofladen nach herzenslust austoben, während die Großen beim Hochstapler-Wettbewerb gefordert waren und sich bei Lachyoga entspannen konnten. Beim Tomaten- und Kartoffeltestessen galt es Geschmack zu beweisen – und aus einer Auswahl diverser Sorten die Favoriten u.a. nach Aussehen und Geschmack zu benoten. Auch die Hofführungen waren – wie üblich – sehr gut besucht und vermochten Jung und Alt Einblick in die Feldarbeit und Kaarster Flure zu verschaffen. Wir denken, das man nach einer guten Stunde unsere Einstellung zum ökologischen Landbau, und damit auch zum Naturschutz, ganz gut kennenlernen kann. Wie werden die Gurken und Tomaten angebaut, wie wird gepflanzt, gesät, gedüngt, geerntet, was gibt eigentlich Alles, wie hat sich der Hof entwickelt usw.

Wie schon 2016 konnte an den meisten Essens- und Getränkeständen ausschließlich mit dem “Hoftaler” bezahlt werden. Wer nach dem Festbesuch die Taler nicht mehr mit nach Hause tragen wollte, konnte sie in diesem Jahr zu Gunsten der Initiative “Ökologische Tierzucht” spenden. Dadurch kamen rund 170 Taler Spende zusammen, die wir gerne aufgestockt und der ÖTZ-Initiative haben zukommen lassen. Rund viertausend Besucher haben wir an diesem Tag auf dem Lammertzhof begrüßt, durchweg zufrieden waren auch die 37 Aussteller, die ihre Initiativen, Vereine oder Waren auf dem Hoffest präsentierten. Eher spontan kamen wir dieses Jahr zu unserer neuen Bühne, aus Stroh, für die wir viele Komplimente bekommen haben. Während einzelner kleiner Talkrunden bekamen die Themen, die uns bewegen, dadurch Gehör; z.B. Weiterentwicklung und Herausforderungen des ökologischen Landbaus, soziales Engagement, Vielfalt und Phantasie.

Auch das kulinarische Angebot war breit gefächert. Bei Wegermann’s Landhaus wurden die Lammertzhof-Gemüsepfanne mit Kräutercreme sowie Seehecht im Kartoffelmantel mit Kraut und Senfsauce angeboten. Am Grillstand lockten Maiskolben und Bratwürstchen, während die Salatbar nicht nur Veganern eine große Auswahl bot. Rustikaler ging es am Pizzastand zu, wo die etablierte Lammertzhof-Pizza frisch zubereitet wurde. Süße Leckereien vom Kuchen- und Waffelstand sowie Eis von der Biobäckerei Schomaker, frischer Kaffee aus dem Siebträger von Carles KaffeeRösterei bzw. ProGua e.V. rundeten das kulinarische Angebot ab. Für die passenden Getränke – vom neuen regionalen Biowasser über Limonade und Bier bis hin zum Wein – war selbstverständlich ebenfalls gesorgt.

Das Fotoalbum zum Hoffest gibt es bei flickr

 

Aussteller-Stimmen:

“Herzlichen Dank noch einmal für die Organisation unseres Informationsstandes auf dem Lammertzhof-Hoffest. Es war ein sehr gelungenes Fest. Sie können unsere Beteiligung gerne schon einmal für das nächste Jahr notieren.”

“Es hat für mich als “Aussteller” perfekt funktioniert. Alle waren sehr hilfsbereit und unterstützend.”

“Euer Hof ist wirklich sehr schön und hat von Anfang an einen sehr guten Eindruck auf mich gemacht. Sehr gut hat mir gefallen, dass ich mit dem Auto direkt zum Stand fahren konnte, wodurch der Auf- und Abbau deutlich erleichtert wurde und schneller ging. Es gab keine genaue Standbegrenzung und ein zweiter Tisch wurde auch ohne weiteres vorbeigebracht (auf anderen Festen bzw. Messen ist dies nicht selbstverständlich). Alle Mitarbeiter waren stets freundlich und hilfsbereit. Unser Standplatz (draußen, im Schatten, am hinteren Ausgang der Halle) war gut gewählt und sehr angenehm. Es kamen alle Gäste dran vorbei, sodass ich durchgängig gut verkaufen konnte. Euer gastronomisches Angebot, die Auswahl der Aussteller und das Programm für Kinder als auch für Erwachsene fand ich sehr ansprechend, abwechslungsreich und liebevoll gestaltet. Weiter so!”

 

 

Ähnliche Beiträge

Bioland Lammertzhof